WICHTIG
Bitte beachten Sie, dass Einwohner des Vereinigten Königreichs (mit Ausnahme Nordirlands) ab dem 1. Januar 2021 in Deutschland Tax Free einkaufen dürfen. Weitere Informationen

Millennials: Neue Kundenbeziehungen aufbauen


Um sich die Gunst der digital bestens versierten Shopper zu sichern, braucht es mehr als nur eine App oder einen Beitrag in den sozialen Medien. Am besten findet man den Zugang zu Millennials – auch unter „Generation Y“ bekannt, mit einer Kombination aus smarten, digitalen Tools und persönlichen Interaktionen.

Es gibt nur wenige Sektoren, in denen Millennials mehr Einfluss ausgeübt haben als im Einzelhandel und die Branche verändert sich rasant, um sich an deren Bedürfnisse anzupassen. Wir sehen uns drei der effektivsten und innovativsten Taktiken an, mit denen für Einzelhändler ihre Angebote an dieses scheinbar unersättliche Publikum anpassen können.

1. Einflusssphären

Zweifellos gehört zu den wichtigsten Veränderungen, die sich in den vergangenen Jahren der Mode- und Lifestyle-Branche vollzogen haben, die Machtverschiebung von professionellen Meinungsführern, wie Moderedakteure und Einzelhändler, hin zu Social-Media-Influencern.

Laut der letzten Global Consumer Insight-Umfrage von PwC gehören Empfehlungen in sozialen Medien zu den wichtigsten Einflüssen auf die Shopping-Entscheidungen von Verbrauchern. Das führt dazu, dass viele Marken heute die Macht, die die Influencer und KOLs (Key Opinion Leader) mit ihren Empfehlungen haben, kreativ ausnutzen, indem sie diese Personen zu Auftritten bei Modeschauen und Werbekampagnen einladen und sogar mit ihnen zusammen Produkte entwickeln.

Die Macht von Influencern ist so groß geworden, dass sich Marken auf die Suche nach immer neuen Innovationen machen. Beispielsweise kollaborieren Sie jetzt mit virtuellen Influencern wie Lil Miquela: Eine fiktionale, computergenerierte Figur, die schon für die bekannte Make-up-Künstlerin Pat McGrath Modell stand, Interviews in Zeitschriften gibt und auch in der neuesten Digitalkampagne der Marke Prada zu sehen war.

2. Exklusivität für jeden

Verbraucher sind heute daran gewöhnt, Zugriff auf Produkte und Umgebungen zu haben, die früher der Elite vorbehalten waren. Das geht über Snapchat-Stories, die hinter die Kulissen blicken und das Leben ihrer Lieblingsinfluencer und -marken zeigen. Heute finden Marken immer neue Wege, um mit Livestreaming exklusive Einblicke in gehypte Produkte und Events zu gewähren.

Besonders in China ist Livestreaming sehr beliebt, denn es bietet uneingeschränkten Zutritt zu Events von Einzelhändlern und die Möglichkeit, direkt im Livestream einzukaufen. Einzelhändler und Influencer übertragen wichtige Events live für ihre Follower und zeigen Links zu den Produkten, die während der Übertragung zu sehen sind, so dass Zuschauer direkt alles kaufen können, was ihnen gefällt.

Ein Beispiel ist ShopShops: Eine Plattform, die US-amerikanische Einzelhändler mit chinesischen Käufern verbindet und die zwei bis drei Stunden lang Live-Events aus US-amerikanischen Geschäften überträgt. Laut der Plattform schalten sich pro Event durchschnittlich 15.000 Zuschauer zu und es werden Waren im Wert von 8.000 $ verkauft. Bei besonderen Events, bei denen neue Produkte vorgestellt werden, können es auch mal 160.000 Zuschauer sein.

3. Aufbau von Kundenbeziehungen

Auch Knowledge Sharing, Beratung und Support sind von zentraler Bedeutung, um eine stärkere Bindung zu Verbrauchern aufzubauen.

Spezialisierte Einzelhändler setzen ihre Expertise geschickt ein, um Räume zu schaffen, in denen Verbraucher zuverlässig Ratschläge und Inspirationen finden. Beispielsweise bietet der japanische Kosmetikhersteller Shiseido in seinem neuen Geschäft in Ginza, Tokio jetzt so genannte „digitale Beratungsspiegel“: Kunden können den Spiegel berühren, um Produktinformationen abzurufen und einen virtuellen Test zur Bestimmung des Hauttyps durchzuführen.

Auch die britische Parfümerie Floral Street zieht mit. Sie hat eine „Schule der Düfte“ (engl.: „Scent School“) eröffnet, in der Besucher lernen können, wie Düfte zusammenstellt werden und wie sie ihre eigene Duft-Kollektion kreieren können. Sie werden von professionellen Mitarbeitern angeleitet, die vom französischen Dufthersteller Robertet geschult wurden.

Erschaffen bedeutungsvoller Beziehungen

Rückhalt und eine einzigartige, immersive Erfahrung sind für Millennials von größter Bedeutung und nur so bauen sie Vertrauen und Markentreue auf. Einzelhandelsgeschäfte und Städtetrips können in Chancen verwandelt werden, um Verbraucher mit Ihrer Marke vertraut zu machen und ihnen zu zeigen, dass sie eine einzigartige Erfahrung bietet. Und auch Livestreams und Influencer sind wertvolle Ressourcen, um Ihre Marke bekannter zu machen.