WICHTIG
Bitte beachten Sie, dass Einwohner des Vereinigten Königreichs (mit Ausnahme Nordirlands) ab dem 1. Januar 2021 in Deutschland Tax Free einkaufen dürfen. Weitere Informationen

Die russische TFS-Branche kann punkten


In einem Interview erklärt uns Natalia Yashkina, Country Managing Director für Global Blue in Russland, welche Erfolge und zukünftige Chancen die Eröffnung dieses neuen Markts für das Land bringen werden.

1. Wie hat sich der Global Blue Tax Free Shopping-Service in Russland entwickelt, seit er vor einigen Monaten eingeführt wurde?

Natalia Yashkina: Seit der Einführung am 31. Januar sind wir der erste, große Anbieter für Tax Free Shopping (TFS) in Russland und die Zahl der Transaktionen ist seitdem stetig gestiegen. Wir arbeiten bereits mit mehr als 300 Geschäften in 11 Städten1 zusammen, um unseren Globe Shoppern unsere Dienstleistungen in ganz Russland anbieten zu können. In den kommenden Monaten werden sich diese Zahlen noch erhöhen.

Außerdem freuen wir uns, dass wir einige der marktführenden Innovationen von Global Blue auf dem russischen Markt einführen konnten. Seit Juli bieten wir beispielsweise den Mobilen Kundenservice an – so können wir Reisenden Benachrichtigungen in Echtzeit und passend zu ihrer Situation auf ihre Smartphones schicken.

2. Zeichnet sich bereits ein Einfluss auf die russischen Reise- und Einzelhandelsbranchen ab?

NY: Bisher haben wir von unseren Handelspartnern sehr positives Feedback erhalten. Einige haben in ihren Geschäften einen starken Umsatzanstieg durch internationale Kunden verzeichnet – bei manchen hat sich der Umsatz seit der Einführung von TFS im Vergleich zum Vorjahr sogar verdoppelt.

Natürlich bewegen wir uns innerhalb eines von der russischen Regierung festgelegten Rahmens, dessen Ziel es ist, Russland als wertvolles Einkaufsland zu bewerben. Wir befinden uns noch in der Anfangsphase, sind aber bereits jetzt der Meinung, dass wir die Art und Weise, wie wir wahrgenommen werden, verbessern konnten, besonders bei chinesischen Globe Shoppern, die sowohl in Hinblick auf Quantität als auch auf Kaufkraft ein wichtiges Publikum darstellen. Momentan macht diese Gruppe 55 % aller landesweiten TFS-Verkäufe in Geschäften aus.

3. Welche Auswirkungen hatte die FIFA-Fußballweltmeisterschaft 2018 auf die TFS-Branche in Russland?

NY: Dank der zahlreichen Reisenden aus aller Welt, die uns während dieser Wochen besucht haben, konnten wir Verkäufe in Geschäften von 140 Globe Shopper-Nationalitäten verzeichnen. Zusätzlich wurden in diesem Zeitraum und im Vergleich zum Einführungsmonat achtmal mehr Transaktionen durchgeführt.

Die Fußballweltmeisterschaft war also wirklich eine tolle Chance für Russland, um sich als TFS-Reiseland einen Namen zu machen. Wir hatten beispielsweise hier in Russland und auch in China die Möglichkeit, an Pressekonferenzen einiger unserer wichtigsten Handelspartner teilzunehmen und einige selbst zu veranstalten. Zusätzlich haben wir an einer Kampagne für Außenwerbung in Moskau teilgenommen.

4. Was steht für TFS in Russland als nächstes an?

NY: Ab Oktober 2018 starten wir mit der Einführung von digitalen Lösungen zur Erstellung von Tax Free Formularen. Wir stellen dafür unseren wichtigsten Handelspartnern Self-Issuing Kiosks bereit.

Außerdem planen wir, unsere Dienstleistungen für Reisende noch weiter auszuweiten. Wir arbeiten zusätzlich mit Partnerunternehmen zusammen, um unseren Mobilen Kundenservice noch umfassender anbieten zu können und schon bald bieten wir auch unseren Fast-Refund-Service an, mit dem Händler ihren Globe Shoppern die MwSt.-Rückerstattung direkt im Geschäft anbieten können, während der Globe Shopper noch bei ihnen einkauft.

1Zu diesen Städten gehören Jekaterinburg, Kaliningrad, Kasan, Moskau, Rostow am Don, Samara, Saransk, Sotschi, Sankt Petersburg, Wladiwostok, Wolgograd